Netzfischer

Mein Lieblingsnetz ist immer noch dasjenige, mit dem die Fischer unsere köstlichen Speisefische fangen. Darum geht es ja eigentlich auch im Inter-Netz: Menschen fangen, damit sie Kunden werden oder zumindest die Botschaften mögen. Dabei helfe ich meinen Kunden. Meine erste Website habe ich vor 25 Jahren geschrieben, als noch keiner wusste, wie das geht. Ich auch nicht. Meine letzte ist gerade seit zwei Wochen. online.

Damit Ihr mich nicht missversteht: Ich konzipiere die Seite und schreibe die Texte. Den Rest machen meine Partner, denn von Templates, HTML und Programmierung habe ich echt keine Ahnung,  Dafür aber Geschmack: Ich stehe nicht auf die super gestreamlineten, bis ins letzte SEO-optimierten Word-Press-Seiten, die alle gleich aussehen. Die haben sicher ihre Berechtigung, ist aber eben Fastfood. Ich will Charakter und Originalität. Hier mal ein paar Internetseiten als Beispiele:

Shell web.jpg

Das Shell MarketHub, das Intranet für Shell und seine Distributoren. Da kommt Ihr nicht rein, ist intern.

BZE Web.jpg

BZE, eine ganz ungewöhnliche Energieberatung coacht Riesenfirmen bei neuen Energielösungen

TurningPoint Website.jpg

Die Turning Point-Stiftung will durch einen barrierearmen Zugang zum Segelsport Wendepunkte im Leben von körperlich, geistig oder sozial eingeschränkten Menschen schaffen und damit ihre Inklusion in die Gesellschaft verbessern.

dum%20web_edited.jpg

Doose & Müller entwickelt ERP-Lösungen auf Microsoft-Basis. Wer es braucht, versteht, wovon die Jungs reden.

Flens web.jpg

Die Flensburger Friedhöfe mit Trauerberatung und Grabkonfigurator. Spannend und hochemotional.